Antifa Soli-Party am 22.2.

Am 22.2. wird es in Jena eine Antifa Soli-Party geben. Johnny Mauser mit dem Trouble Orchestra und Refpolk mit DJ KaiKani schauen auf ihrer „ÜberUnsHinaus“-Tour somit auch in Jena vorbei und supporten die Soli-Party. Beginn ist daher bei dieser Party auch schon früher, also um 21:00Uhr. Im Anschluss an das Konzert wird es eine Aftershow geben mit … und den DJs Götze&Wohlfahrt. Bereits um 19:00Uhr wird es in der gleichen Location eine Infoveranstaltung zum Naziaufmarsch und zu den Gegenaktivitäten am 3.5. in Chemnitz geben.

Der Konzert-Flyer:

Das Tourplakat:

Johnny Mauser & Trouble Orchestra
Johnny Mauser ist unseriös. Das findet sogar sein bester Kollege Gips. Doch der Zeckenrapper weiß sich zu tarnen und kommt im Mausepelz daher. Und obwohl Johnny sich kein bisschen erwachsen fühlt, merken die Zuhörer*Innen schnell, dass sich hinter der flauschigen Fassade ein ernstzunehmender Rapper verbirgt. Doch es geht über Rap hinaus. Auf den schmutzigen Straßen St. Paulis traf Johnny im letzten Jahr eine musikalische Combo, die sich gewaschen hat: Das Trouble Orchestra. Von nun an treffen Riffs auf Raps, Gesang auf Drums, und das ganze in funkelndem Gewand. Es wird glitzern! Kontakt: johnny.mauser@gmx.de | Musik: johnnymauser.com

Refpolk & DJ KaiKani
Nach über 200 Gigs und mehreren Releases mit seiner Crew Schlagzeiln geht Refpolk jetzt mit seinem ersten Solo-Album „Über mich hinaus“ auf Tour. Er supportet den Kampf in Berliner Kiezen gegen hohe Mieten, verarbeitet eigene Erfahrungen mit Polizeigewalt und versucht „die Schere zu schließen zwischen Anspruch und Realität“ („Mehr als genug“). Dabei vergisst Refpolk sich nie selbst, sondern macht die eigenen Hoffnungen und Ängste und damit den Menschen am Mikrofon sichtbar. Sein Zeckenrap-Kollege DJ KaiKani dreht derweil die Platten gekonnt und tanzt selbst dazu bis in die Morgenstunden. Zusammen präsentieren sie ein Programm von Rap über Punk bis Electro – über sie hinaus! Kontakt: booking@refpolk.de | Musik: refpolk.bandcamp.com

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.