Oberfränkische NPD lenkt Strohmann Michael Fischer

Uns erreichte folgender Text mit der Bitte um Veröffentlichung. Es handelt sich dabei um einen Nachtrag zum Naziaufmarsch vom vergangenen Wochenende in Weimar.

Quelle: Facebook

Schon längere Zeit besteht der Verdacht, dass der Tannrodaer Neonazi Michael Fischer, Anmelder vieler Demonstrationen in Weimar und im Weimarer Land, nur Strohmann für im Hintergrund agierende Personen ist. Die intellektuellen Kapazitäten von Fischer scheinen selbst für seine dumpfen Texte ungenügend, wer arbeitet ihm zu, wer treibt ihn zu seinen Aktivitäten an?

Quelle: Facebook

Auffällig ist der Wagen mit Lichtenfelser Kennzeichen des Oberfränkischen Winfried Breu (LIF-DA 48, Opel Meriva, silbergrau), von dem Michael Fischer um 10:30 Uhr vor der angemeldeten Demo in seiner Wohnung, Schulstraße 5, 99438 Tannroda, besucht wird. Breu bringt in seinem Auto auch gleich Verstärker und Lautsprecher mit, begleitet wird er von zwei Männern, von denen einer bei dem Trauermarsch mitlaufen wird.

Neonazis in Autos mit lokalen Kennzeichen (AP-VQ 54 und AP-XX XXX) [Uns ist an dieser Stelle scheinbar ein Fehler unterlaufen. Das zweite Kennzeichen gehört wohl nur einer Anwohnerin, die unabsichtlich in die Beobachtung gerutscht ist. Wir werden das zeitnah klären.] fahren ebenfalls zu Fischers Wohnung in Tannroda.  Die Vermutung liegt nahe, dass die sogenannten freien Kräfte im Weimarer Land von der NPD  zumindest unterstützt werden. Möglicherweise fehlt den Neonazis im Weimarer Land die Kompetenz, damit Sie sich selbst organisieren können und so werden sie von erfahrenen Altnazis aus Nordbayern gelenkt.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.